3. Platz für Felix Meckl auf Landesebene

Am vergangenen Wochenende starteten ausgewählte wettkampferfahrene Kämpfer der Judoabteilung des SV Menzelen 1925 e.V. bei dem 33. Rhein Ruhr Pokal in Duisburg.
Hier ging es hart zur Sache. Bei stark besetzten Gewichtsklassen schieden Matthias Paridon, Jana Angenendt und Ronja-Marie Meckl vorzeitig aus.
Pia Angenendt konnte sich trotz einer Verletzung noch einen 5. Platz sichern.
Nur Felix Meckl, der sich sehr gut entwickelt, konnte sich einen 3. Platz heraus kämpfen.
Bei den Männern startete Malte Braems, der leider nur Erfahrung sammeln konnte.
Bei einem Landesturnier in Essen ging am nächsten Tag Niklas Meckl in der Altersklasse U15 an den Start.
Er hatte ebenfalls mit starken Gegnern und einer vollen Gewichtsklasse zu kämpfen, erreichte am Ende noch einen 9. Platz.
Für die Judoka des SV Menzelen dennoch eine gute Leistung, wenn man sich die Ebene ansieht. Zudem die Judoka immer bemüht sind sich fortzubilden und von den Besten zu lernen. So auch Anfang Mai als 17 Judoka einen Techniklehrgang in Nievenheim bei dem ehemaligen Olympiasieger, Frank Wieneke, besuchten.

Veröffentlicht unter Allgemein